Quantum ATFS

Datenklassifizierung und -visualisierung liefern Einblicke in Echtzeit, mit denen sich die Zuweisung und Auslastung der Storage-Ressourcen optimieren lassen. Dank zielgerichteter Datenplatzierung sind die Daten zur richtigen Zeit am richtigen Ort für die Anwendung verfügbar.

Quantum ATFS-Software kostenlos testen

Datenbezogene Optimierung der Storage-Ressourcen

Die NAS-Plattform Quantum ATFS adressiert die drängendsten Herausforderungen bei der Verwaltung von Storage-Systemen und Daten. ATFS verbessert die betriebliche Effizienz und erhöht die Produktivität der Ressourcen.

Datenklassifizierung, Metadaten und geschäftsorientierte Tags ermöglichen eine optimierte Auslastung der Speicherkapazitäten. Durch die Just-in-Time-Datenplatzierung werden die Performance-Tiers entlastet. So reduzieren Sie die Gesamtkosten für das System, ohne Abstriche bei der Performance machen zu müssen. Durch die Einbindung eines Workflow-Managers wie MAM oder SLURM verwalten Sie die Datenplatzierung auf NVMe, im Bulk-Modus oder in die Cloud.

Optimize Storage Resources Based On and For the Benefit of Data
Achieve Operational Efficiency by leveraging Insights to Drive Automation

Operative Effizienz durch erkenntnisbasierte Automatisierung

ATFS erleichtert die enge Abstimmung von Daten und Storage. Die Regel- und Automatisierungsdefinition erfolgt anhand von Erkenntnissen aus den Daten. Dies sorgt für eine höhere Produktivität der einzelnen Storage-Ressourcen – sowohl on-Prem als auch in der Cloud.

Alle über NFS oder SMB in das ATFS-System eingespeisten Daten werden getaggt und klassifiziert. Für die anwender- und organisationsübergreifende Zusammenarbeit lassen sich die Daten in virtuellen Dateisystem-Ansichten visualisieren, ohne dass dafür Doppelkopien erstellt oder Abstriche bei der Datensicherheit in Kauf genommen werden müssen. ATFS zeichnet sich durch ein gezieltes Data Placement aus, d. h. Daten werden den Anwendungen dann und dort zur Verfügung gestellt, wie dies für den Workflow erforderlich ist.

Erfahren Sie im Überblick, wie ATFS geschäftliche Herausforderungen löst.

Quantum ATFS 30 Tage testen

Laden Sie eine kostenlose 30-Tage-Testversion herunter, um ATFS in Aktion zu erleben.

Testversion anfordern

Vorteile

Zukunftssichere Architektur

ATFS wurde bewusst als medienneutrales System entwickelt. Damit ist sichergestellt, dass sich auch jedes künftige Medienformat mit wenig Aufwand einbinden lässt. Anwender können darauf vertrauen, dass neu entwickelte Formate zeitnah von ATFS unterstützt werden.

Gezieltes Data Placement

Daten müssen dann für Anwendungen verfügbar sein, wenn sie sie benötigen. Jede Verzögerung beeinträchtigt die Produktivität. ATFS nutzt gewonnene Erkenntnisse, um Daten genau rechtzeitig dort abzulegen, wo die Anwendung sie braucht. Dieser automatisierte Prozess verbessert die Auslastung der Ressourcen und steigert die Produktivität der Anwendung.

Anwendungs- und Workload-Integration

Als moderne Plattform verfügt ATFS über ein umfassendes STK und eine Reihe von APIs, mit denen sich die Anwendung enger auf die zu erbringenden Storage-Services abstimmen lässt. Mithilfe von Daten-Tags und APIs können Anwendungen ATFS nun genau mitteilen, welche Daten sie wo und wann benötigen.

Unterstützung für Public und Private Clouds

ATFS kann in einer VM in der Cloud ausgeführt werden und Daten auf S3 verschieben. Die Platzierung auf S3 erfolgt wahlweise im nativen oder verwalteten Modus. Im nativen Modus haben Anwendungen die Möglichkeit, auf das S3-Repository zuzugreifen und Daten für andere Workflows zu nutzen. Im verwalteten Modus kann ATFS Teilmengen der Dateien abrufen, Read-ahead-Vorgänge ausführen und die Datenplatzierung optimieren.

ATFS Ressourcen

Werden Sie eins von mehr als 25.000 Unternehmen weltweit, die Video- und Rich-Media-Inhalte mit Quantum in geschäftlichen Erfolg verwandeln.

Q-icon