LTO-Technologie

Die LTO-Technologie (Linear Tape-Open) wurde bewusst als „offenes Format“ entwickelt, um Benutzern die Möglichkeit zu geben, mehrere Produkt- und Medienquellen zu nutzen.

Mittlerweile erweist sich LTO seit mehr als einem Jahrzehnt als effektive Methode zur Vorhaltung und Sicherung kritischer Geschäftsdaten in anspruchsvollsten Unternehmensumgebungen. Dank ihres bezahlbaren und offenen Formats hat sich die LTO-Technologie mit über 280 Millionen LTO-Kassetten und insgesamt mehr als 5 Millionen ausgelieferten Laufwerken als De-facto-Standard für Tape etabliert.

Kompatibilität

Die drei Mitgliedsunternehmen des LTO-Konsortiums (Quantum, HP und IBM) waren sich von Anfang an darüber im Klaren, dass der Erfolg eines offenen Formats untrennbar mit hersteller-, geräte- und medienübergreifender Kompatibilität verbunden ist. Vor der Auszeichnung mit der LTO Ultrium-Marke muss daher jedes Produkt umfassende, von einem Drittanbieter durchgeführte Verifizierungstests absolvieren, um die Einhaltung der Ultrium-Bandformatspezifikation nachzuweisen. Nicht weniger wichtig ist die Kompatibilität zwischen den einzelnen LTO-Generationen, die Bestandskunden auf lange Sicht einen verlässlichen Migrationspfad bietet. Jede LTO-Generation gewährleistet Abwärtskompatibilität für Lesevorgänge aus bis zu zwei Vorgängergenerationen und Schreibvorgänge einer Vorgängergeneration. So erhalten Kunden garantierten Investitionsschutz für ihre LTO-Geräte und -Medien sowie einen zukunftssicheren Wachstumspfad.

 

Diagramm zur Kompatibilität von Lese- und Schreibvorgängen

Modell LTO-3 LTO-4 LTO-5 LTO-6 LTO-7
 
Lesen
1, 2, 3
2, 3, 4
3, 4, 5
4, 5, 6
5, 6, 7
Schreiben
2, 3
3, 4
4, 5
5, 6
6, 7

 

Roadmap

Der rasante Anstieg an digitalen Inhalten hält unvermindert an und hat zur Folge, dass Kunden bei der Implementierung neuer Technologien stets die längerfristige Zukunft im Blick behalten müssen. Sie benötigen Gewissheit, dass alle künftigen Anforderungen an Kapazität und Performance erfüllt werden können – unabhängig davon, ob diese aus organischem Wachstum, unerwarteten Übernahmen oder neuen Unternehmensinitiativen resultieren. Mit inzwischen sechs Generationen und kontinuierlich erweiterten Kapazitäts- und Performance-Merkmalen hat LTO bewiesen, dass es diesen Anforderungen gerecht werden kann. Vier weitere Generationen sind bereits verbindlich zugesagt.

Modell: LTO-3 LTO-4 LTO-5 LTO-6 LTO-7 LTO-8 LTO-9 LTO-10
Kapazität bei Komprimierung
800GB
1,6TB
3,0TB
6,25TB
15TB
32TB
62,5TB
120TB
Datenrate (MB/s)
160
240
280
400
750
1180
1770
2750
WORM-Unterstützung
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Verschlüsselung
Nein
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
HINWEIS: Bei den komprimierten Kapazitäten der Generationen 1-5 wird von einem Komprimierungsverhältnis von 2:1 ausgegangen, bei den komprimierten Kapazitäten der Generationen 6-10 von einem Komprimierungsverhältnis von 2,5:1. (Dieses wird durch einen größeren Verlaufspuffer erzielt.) QUELLE: Das LTO-Programm. Die Roadmap für LTO Ultrium enthält lediglich die angestrebten Ziele und kann jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Linear Tape-Open, LTO, das LTO Logo, Ultrium und das Ultrium Logo sind eingetragene Marken von HP, IBM und Quantum in den USA und anderen Ländern.

WORM und Verschlüsselung

Den einzigartigen Merkmalen und Vorteilen von Tape – darunter umfassende Kapazität, geringer Preis und Portabilität – ist es zu verdanken, dass im Rahmen des LTO-Programms bereits mehrere innovative Funktionen zur Datensicherung wie WORM oder Verschlüsselung entwickelt wurden. Die WORM-Technologie (Write Once, Read Many) garantiert, dass auf Tape gesicherte Daten nie geändert oder überschrieben werden können. Sie spielt bei der Erfüllung zahlreicher Compliance-Anforderungen eine kritische Rolle. Daneben ist sie auch in Fällen unverzichtbar, in denen Inhalte so wertvoll sind, dass ihre Eigentümer unbedingt sicherstellen möchten, dass die Daten unter keinen Umständen gelöscht oder geändert werden können. Die WORM-Technologie wird von allen derzeit erhältlichen LTO-Geräten ohne Aufpreis unterstützt und erfordert lediglich den Einsatz spezieller WORM-Medienkassetten.

Die Anzahl der Verstöße gegen die Datensicherheit nimmt heute leider weltweit zu. Deshalb sind LTO-Laufwerke ab der 4. Generation mit Verschlüsselungstechnologie auf Laufwerksebene ausgestattet. Die Verschlüsselungsfunktion ist standardmäßig in allen Laufwerken der Generation LTO-4 und später enthalten. Zu den verschiedenen Encryption Key-Lösungen zählt unter anderem der Quantum Scalar Key Manager (SKM), mit dem sich die Verwaltung der Verschlüsselungs-Keys vereinfachen und automatisieren lässt. Die Verschlüsselung beeinträchtigt weder die Performance noch die Kapazität des LTO-Laufwerks und ist damit optimal für den Einsatz in jedem Unternehmen geeignet. Dank der von der US-Regierung empfohlenen AES-256-Bit-Verschlüsselung sind Daten selbst beim Transport und der externen Archivierung zuverlässig geschützt.

LTFS (Linear Tape File System)

LTFS (Linear Tape File System) zeigt auf Tape gespeicherte Dateien genauso an wie Speicherdaten auf Disk oder anderen Wechselmedien (z. B. USB-Sticks). Mit LTO-5 wurde eine neue LTO-Partitionierungsfunktion eingeführt. Damit können Benutzer am Beginn des Tapes eine separate Partition für einen Index der auf der primären Tape-Partition gespeicherten Inhalte anlegen. Mit LTFS lassen sich Dateien unter jedem Betriebssystem suchen, abrufen und speichern – ganz ohne Einsatz einer Backup-Anwendung. Die LTFS-Technologie eignet sich ideal für Unternehmen, die große Mengen an unstrukturierten Daten verwalten müssen, etwa Bilder, Videos, eingescannte Dokumente sowie Konstruktionspläne oder Entwurfsprojekte. Diese Inhalte lassen sich nicht gut komprimieren oder deduplizieren, und auch die Zugriffsanforderungen durch die jeweiligen Eigentümer sind in der Regel nur schwer vorhersagbar. All das trägt dazu bei, dass die ohnehin strapazierten IT-Abteilungen noch zusätzlich belastet werden. Mit einem NAS-Tape-Archiv und LTFS erhalten Dateneigentümer eine günstige und gesicherte Lösung für den direkten Zugriff auf ihre archivierten Inhalte. Durch die Freigabe von wertvollem primärem Disk-Speicher sinken zudem die Anforderungen an die Datensicherung, während gleichzeitig ein flexiblerer Workflow im gesamten Unternehmen implementiert werden kann.

Umwelt- und Betriebskosten

Nicht alle Daten sind gleich. Wer diese Tatsache ignoriert, sprengt das IT-Budget, schränkt den Daten-Workflow unnötig ein und kostet das Unternehmen wichtige Wettbewerbsvorteile. Tape spielt bei der Aufbewahrung und Sicherung von Daten nach wie vor eine wichtige Rolle, da es dank seiner einzigartigen Funktionsmerkmale ideal für die langfristige Datenvorhaltung und Archivierung geeignet ist. Umfassende Portabilität, Energieeffizienz und hohe Kapazität machen Tape zu einer Schlüsseltechnologie für jedes Unternehmen mit einer mehrstufigen Speicherarchitektur. Tape kann dazu beitragen, Umwelt- und Betriebskosten einzusparen und IT-Ressourcen für I/O-intensivere Anwendungen freizugeben. Quantum Scalar Libraries warten mit fortschrittlichen Funktionen wie EDLM (zur garantierten Wiederherstellbarkeit archivierter Tapes) oder Active Vault (für einen kostengünstigeren und gleichzeitig schnelleren Zugriff auf Archivinhalte) auf und stärken die Rolle von Tape im Rahmen einer umfassenden Datenmanagementlösung damit noch weiter.

Der Schutz Ihrer Daten
hat höchste Priorität.

TELEFON +49 (0)89 94303-0 | E-MAIL INFO.DE@QUANTUM.COM
Ich benötige eine ähnliche LösungWEITERE INFORMATIONEN ANFORDERNKONTAKTIEREN
SIE UNS