Speicherlösungen für die Videoüberwachung

Die geforderte Kapazität
zu einem kosteneffektiveren Preis

Geringere Ausgaben für die Videospeicherung ermöglichen höhere Investitionen in andere Überwachungstechnologie.

Quantum: Das Fundament Ihrer
Sicherheits- und Überwachungsstruktur

So schnell können Daten wachsen

Verteilung Videoüberwachungssystem: Kameras mit 1080p-Auflösung generieren circa 10 GB pro Kamera pro Tag. Entsprechend erzeugt eine Überwachungsanlage mit nur 50 Kameras und einer Vorhaltungsfrist von einem Jahr 183 Terabyte an Daten. Bei einer Auflösung von 4K schießt der Speicherbedarf für denselben Zeitraum hoch auf 730 Terabyte.

Beispiel Bodycams: Ein Polizist generiert durchschnittlich vier Stunden Videomaterial pro Tag. Schon 12 Beamte erzeugen damit in nur 14 Tagen 1 Terabyte Daten, und eine 1000 Mann starke Abteilung kommt im Jahr auf mehr als 1 PB.

Beschränkung auf einen Speichertyp treibt Kosten in die Höhe

Eine US-amerikanische Großstadt veranschlagt für den Cloud-Speicher ihrer Polizeibeamten $ 1,3 Millionen für das erste Jahr. Bei Ablauf des Fünfjahresvertrags wird dieser Betrag auf insgesamt $ 15 Millionen angestiegen sein.

Andere Städte erlebten ungeahnte Kosten, da sie sich auf einen Speichertyp beschränkt hatten. In San Diego erwarb das Police Department für $ 267.000 1.000 Kameras. Die Ausgaben für die Datenspeicherung und -verwaltung schlugen jedoch mit $ 3.6 Millionen zu Buche. Die Polizei von Los Angeles investierte in 7.000 Bodycams, die innerhalb von fünf Jahren Kosten von insgesamt $ 50 Millionen für Datenspeicherung, Wartung und Programmaufwendungen verursachten. Allein der Einsatz von Cloud-basiertem Speicher machte aus der ursprünglichen Anschaffung schnell eine wesentlich größere Investition.

Speicherung auf der jeweils kostengünstigsten Speicherebene

Mit der regelbasierten Tiering-Software der Quantum StorNext-Plattform lässt sich der Primärspeicher komfortabel um skalierbare, kostengünstigere Speicherebenen ergänzen. Unsere Lösung ist ideal für Organisationen, die große (und weiter wachsende) Videobestände verwalten und die Speicherkapazitäten regelmäßig skalieren müssen.

Mit StorNext haben Sie die Möglichkeit, Daten im Zeitverlauf automatisiert nach individuell festgelegten Regeln auf andere Speichertypen zu verschieben. Durch das Tiering der Daten lassen sich selten abgerufene Informationen auf die jeweils kostengünstigste Speicherebene migrieren. Die Datenintegrität ist dabei stets gewährleistet.

Voraussetzung für eine ausgewogene Infrastruktur sind ausreichend dimensionierte Speicherebenen, die sowohl den Performance- als auch den Kapazitätsansprüchen genügen. In

einem mehrstufigen Speicheransatz, dessen Primärspeicher auf Hochleistungsdisk mit $ 1 zu Buche schlägt, ergeben sich durch die Verschiebung auf Objektspeicher Kosten von $ 0,35, auf ein dateibasiertes Tape-System $ 0.18 und in Cloud-basierten Speicher zwischen $ 0,08 und $ 0,16. Die erforderliche Gesamtkapazität wird demnach deutlich kosteneffizienter bereitgestellt.

Da StorNext bis zu vier Kopien der Videodaten gleichzeitig auf mehrere Ziele schreiben kann, sind Ihre Daten optimal geschützt, und nach Ablauf der Vorhaltungsfristen müssen auch weniger Dateien im Netzwerk verschoben werden. Dadurch benötigen Sie weniger Netzwerkbandbreite, was zusammen mit dem niedrigeren Aufwand für das Datenmanagement die Gesamtbetriebskosten reduziert.

Typische Kundenprobleme
Knappe Budgets

Geringere Speicherkosten ermöglichen höhere Ausgaben für andere Überwachungstechnologie.

Längere Datenvorhaltung

In mehrstufigen Speichersystemen lassen sich Daten, die länger vorgehalten werden müssen, auf kostengünstigere Speicherebenen verschieben.

Öffentliche Untersuchungen/Datenherausgabe

Tiering gewährleistet die Sichtbarkeit und Verfügbarkeit der Daten – unabhängig vom jeweiligen Speicherort.

Dauerhafte IT-Unterstützung

Die Verwendung eines einzigen übersichtlichen Dateisystems vereinfacht Datenzugriff und -management für das IT-Team.

Erfassung/Management sehr großer Datenbestände

Daten werden automatisch anhand benutzerdefinierter Regeln auf die jeweils kostengünstigsten hochkapazitiven Speicherebenen verschoben.

Lückenlose Nachweiskette

Der größte Nutzen einer mehrstufigen Speicherumgebung liegt in der Transparenz: Selbst Daten, die inzwischen auf einen anderen Speichertyp verschoben wurden, werden Anwendern so angezeigt wie beim letzten Aufruf – so übersichtlich wie auf einer lokalen Festplatte.

Kontaktieren Sie unsere Experten für die Videoüberwachung

Unsere Experten für Überwachungsanwendungen informieren Sie gerne über die Möglichkeiten und Vorteile der bewährten Quantum Speicherlösungen.