Wie intelligenter Speicher die kommunale Überwachung verbessert

Smarte Städte sind keine Visionen der Zukunft mehr sondern dank hochmoderner Überwachungstechnologie längst Realität. Finden Sie heraus, ob das Sicherheitssystem Ihrer Stadt auf dem aktuellen Stand ist.

Solution Brief lesen

Wie intelligenter Speicher die kommunale Überwachung verbessert

So erleichtert intelligenter Storage die kommunale Überwachung

Größeres Speichervolumen zu geringeren Kosten

Größeres Speichervolumen zu geringeren Kosten

Mit einem mehrstufigen Storage-Ansatz sinken die Aufwendungen für die Videospeicherung, und es bleibt mehr Budget für Investitionen in andere Workflow-Tools.

Zuverlässiger und sicherer Zugriff auf Inhalte

Zuverlässiger und sicherer Zugriff auf Inhalte

Ihre Daten werden auch dann noch im ursprünglichen Dateisystemverzeichnis angezeigt, wenn die Dateien auf eine andere Speicherebene verschoben wurden. So spart Ihre IT-Abteilung Zeit und Geld.

Hohe Performance, auf die Sie sich verlassen können

Hohe Performance, auf die Sie sich verlassen können

Hochleistungs-Storage wurde für Video-Anwendungen entwickelt. Er unterstützt Datenvolumina in Petabyte-Dimensionen und lässt sich bei steigenden Anforderungen schrittweise skalieren.

Bedarfsgerechte Skalierung

Bedarfsgerechte Skalierung

Ein mehrstufiger Speicheransatz lässt sich problemlos erweitern, um höheren Kapazitätsanforderungen gerecht zu werden, z. B. wenn neue Kameras hinzukommen, Videoanalysen zur Betriebsoptimierung eingesetzt werden oder die Vorhaltungsfristen steigen.

Zur Story

Kommunale Überwachungsinfrastrukturen im Wandel

Immer ausgereiftere Anwendungen erhöhen die Aussichten auf eine Verbesserung der öffentlichen Sicherheit durch intelligenten Einsatz von Technologie. Doch angesichts wachsender Datenmengen und längeren Vorhaltungsfristen darf der Faktor Speicherkosten nicht mehr ignoriert werden. Lesen Sie hier, wie Stadtverwaltungen mit einem mehrstufigen Speichersystem mehr Daten zu geringeren Kosten vorhalten können.

Infografik anzeigen

Referenzarchitekturen für die kommunale Überwachung

Quantum hat Referenzarchitekturen für fest installierte Kameras, mobile Kameras und die Einbindung einer mehrstufigen Speicherlösung in eine vorhandene Infrastruktur entwickelt.

Quantum Referenzarchitekturen anzeigen

Storage-Lösungen für jede kommunale Überwachungsinfrastruktur

Mit Blick auf den massiven Anstieg an Videodaten bedeutet die Möglichkeit, für jeden Datentyp und jede Phase im Datenlebenszyklus die passende Speichertechnologie nutzen zu können, einen entscheidenden Vorteil. Ob Sie nun einige Dutzend oder einige Zehntausend Kameras im Einsatz haben – eine verlässliche Speicherlösung, die Datenzugriff, Kosten und Durchsatz ins richtige Verhältnis bringt, ist unverzichtbar. Erfahren Sie mehr über unser Produktportfolio, das speziell auf die Herausforderungen heutiger Videoüberwachungsumgebungen ausgelegt ist.

Wählen Sie Ihre Kameraanzahl

Verkehrsüberwachung der Zukunft und Datenmanagement

Sie haben das Webinar verpasst? Kein Problem. Sehen Sie sich die Aufzeichnung an, um sich über aktuelle und künftige Überwachungstrends im Verkehrswesen zu erfahren.

Webinar abspielen

Webinar abspielen

Kontaktieren Sie unsere Experten für die Videoüberwachung