The Ark
Nach Prüfung verschiedener anderer Optionen erschien uns Object Storage als interessante, zukunftsfähige Lösung. Wir arbeiten bereits mit einem StorNext-System, daher war Quantum für uns natürlich die erste Wahl.
Dave Carstairs
Technology Consultant, The Ark Post Production

The Ark bewältigt Datenflut mit Lattus Object Storage

Londoner Postproduktionsstudio sichert sich Wettbewerbsvorteile mit StorNext und Object Storage

In einer digitalen Welt, in der in immer schnellerem Tempo Daten generiert werden, kann es für Unternehmen, die mit sehr großen Datenmengen arbeiten, zu einer echten Herausforderung werden, stets zuverlässige und leicht zugängliche Archive zu führen. Das Londoner Studio The Ark kann seinen weltweiten Kunden mit einer Kombination aus Quantum Lattus-M mit StorNext® Storage Manager-Software hochgradig effiziente Services anbieten und sich damit wertvolle Wettbewerbsvorteile verschaffen.

Verschiedene Faktoren erfordern ein Umdenken

The Ark, eines der führenden britischen Postproduktionsstudios, sah sich mit immer knapperen Produktionsfristen und einer ständig wachsenden Zahl an Medieninhalten in den unterschiedlichsten Formaten konfrontiert. Um die Erwartungen seiner Kunden weiterhin erfüllen zu können, suchte man nach neuer Technologie, die ein Archiv mit mehreren Petabytes verwalten könnte.

„Die Inhalte, die wir für unsere Kunden erfassen und speichern, vermehren sich exponentiell“, so Brendan O’Reilly, CEO von The Ark. „Wir benötigten daher eine hochgradig skalierbare Lösung.“

Gerade in einer wettbewerbsintensiven Branche wie der Postproduktion sind neueste Technologien erfolgsentscheidend Der Umstieg von analogem Band auf digitale Medien wurde schnell vollzogen – doch das ist bei Weitem nicht die einzige Herausforderung.

„Parallel zur Technologie hat sich auch The Ark weiterentwickelt“, erklärt Brendan O'Reilly, CEO von The Ark. „Wir sind bemüht, wann immer möglich, nicht nur mit der Technologie Schritt zu halten, sondern uns auch neue Tätigkeitsfelder zu erschließen.“

Als kosteneffektive und unbeschränkt skalierbare Lösung stellte Object Storage für The Ark eine zukunftsfähige Investition dar. Bei der Beurteilung möglicher Alternativen sprach außerdem für Quantum, dass The Ark bereits mit StorNext arbeitete.

„Wie die meisten in unsere Branche verwalten auch wir unsere Daten mit StorNext“, so O’Reilly. „Die nahtlose Einbindung von Lattus™ schien uns da die ideale Lösung zu sein.“

Eine integrierte Lösung

In enger Absprache mit den technischen Experten von CCK, einem britischen zertifizierten Quantum Fachhändler, entschied sich The Ark für einen durchgängigen digitalen Workflow auf der Grundlage von StorNext- und Lattus-Produkten. Die Implementierung beinhaltete drei Quantum Produkte:

  • Lattus-M – ein hochgradig robustes, skalierbares und effizientes Disk-basiertes Archiv mit Object Storage-Technologie der nächsten Generation und StorNext Storage Manager
  • StorNext M660-Metadaten-Appliance – eine vorkonfigurierte Appliance mit der überragenden Performance und Flexibilität des StorNext File Systems, die über den gesamten Workflow vom Ingest bis zur Ausgabe und Archivierung kollaborative Arbeitsabläufe ermöglicht
  • StorNext QD6000-Disk-Array als hochperformanten, für StorNext-Umgebungen optimierten Online-Primärspeicher

„Mit der jetzigen Architektur können wir große Dateien nicht nur speichern, sondern auch äußerst kostengünstig weltweit bereitstellen“, sagt O’Reilly. „Damit ist The Ark gegenüber vielen anderen Unternehmen im Vorteil: Unsere internationalen Kunden profitieren von einem äußerst effizienten Workflow, der mehrere Plattformen und Codecs nutzt und ohne Tape auskommt.“

Vorteile: Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit

Die kombinierte Lösung aus Lattus und StorNext bietet The Ark mehrere Vorteile. So unterstützt sie beispielsweise die regelbasierte Verschiebung der digitalen Assets im Rahmen automatischer Abläufe.

Darüber hinaus gewährleistet Lattus-M mit Funktionen zur Sicherung des Datenbestands und zur Selbstdiagnose eine deutlich längere Haltbarkeit der Daten als herkömmliche RAID-Produkte und unterstützt darüber hinaus die automatische, standortübergreifende Datensicherung ohne Replikation. Das Resultat ist ein äußerst widerstandsfähiges, Desaster-tolerantes und skalierbares Archiv, für das keine Backups erstellt werden müssen. Dieses System ist nicht nur kosteneffektiv, sondern auch einfacher zu skalieren und zu verwalten.

„Wir legen größten Wert auf Servicequalität, Kundenkommunikation und eine schnelle Projektabwicklung“, so O’Reilly. „Nachdem wir uns einige Object Storage-Lösungen angesehen haben, kamen wir zu dem Schluss, dass die Kombination aus Quantum Lattus und StorNext eine branchenweit einmalige Infrastruktur bietet, die sich nahtlos in unseren Workflow einfügt und uns sogar einen noch schnelleren Zugriff und eine stabilere Aufbewahrung unserer Inhalte erlaubt.“

Leistungsmerkmale

  • Adressiert, die wachsenden Skalierungsprobleme und RAID Archiv Mängel
  • Ermöglicht die regelbasierte Verschiebung digitaler Ressourcen im Rahmen automatischer Abläufe
  • Ermöglicht schnelles Speichern und Zurückladen archivierter Daten
  • Gewährleistet mit Funktionen für Datensicherung und Selbstdiagnose maximale Betriebszeit und Zuverlässigkeit
  • Kein Backup erforderlich dank automatischer, standortübergreifender Datensicherung

The Ark

The Ark wurde 2002 gegründet und zählt heute zu den führenden Postproduktionsstudios in London. Das Unternehmen legt größten Wert auf die Qualität seiner Services, die Kommunikation mit Kunden und eine schnelle Projektabwicklung. Auf der Grundlage dieser Qualitätsmerkmale hat The Ark sein Angebot kontinuierlich erweitert und optimiert – etwa in den Bereichen HD- und SD-Editing, Tape-Duplizierung, Qualitätssicherung, Dateikodierung und -bereitstellung sowie Medienwiederherstellung.