MTI Film
„Wir haben Quantum QXS SSD-Storage implementiert. Das System unterstützt bis zu acht 4K-Streams in Echtzeit. Damit erhalten die Artists ihren Content wohl in keinem anderen Studio auf der Welt so effizient wie bei uns.“ 
– Larry Chernoff,
CEO von MTI Film

Quantum StorNext 5 und erweiterter Online-Speicher optimieren 4K-Workflows in führendem Postproduktionsstudio in Hollywood

Das Leistungsspektrum von MTI Film reicht von der Verwaltung der täglichen Muster (Dailies) über die Postproduktion bis hin zur Transcodierung und Ausgabe des fertigen Contents. Fehler sind dabei ebenso Gift fürs Geschäft wie Verzögerungen oder Geräteausfälle.

„Bei der Postproduktion und den Dailies für Serien gelten besondere Anforderungen an Workflow und Storage“, erläutert John Stevens, CTO von MTI Film. „Unser System muss enorme Datenmengen stemmen. Bei einem typischen Projekt werden pro Tag sechs bis acht Terabyte generiert – und normalerweise arbeiten wir an über einem halben Dutzend Serien gleichzeitig. Die große Herausforderung besteht darin, dass der Content für die Producer direkt zur Verfügung stehen muss und an einem Speicherort abgelegt wird, auf den das Postproduktionsteam nach Bedarf zugreifen kann. Geschwindigkeit ist hier essentiell, ebenso der gemeinsame Dateizugriff und die Rohkapazität. Die steigende Projektzahl, die Entwicklung zu reinen 4K-Produktionen und die Notwendigkeit, unterschiedlichste Formate und Plattformen zu unterstützen, verschärfen die Probleme noch.“

Erweiterter Online-Speicher für die gemeinsame Workflow-Plattform

Beim gemeinsamen Workflow setzt MTI Film seit der Einführung digitaler Postproduktionsservices im Jahr 2009 auf die StorNext-Plattform von Quantum. Je mehr MTI Film aber an die Grenzen seiner bestehenden Storage-Systeme stieß, desto deutlicher wurde es, dass eine laufende RAID-Erweiterung einfach nicht zweckmäßig war, vor allem im Hinblick auf die nur schwer aufrechtzuerhaltende Zuverlässigkeit der RAID-Volumes bei mehr als einem PB. Was das Studio wirklich benötigte, war Storage, der sich einfach warten und verwalten lässt, auf mehrere Petabyte skaliert werden kann und dabei schnellen gemeinsamen Zugriff auf gespeicherten Content ermöglicht. Nach Auswertung verschiedener Alternativen entschied sich MTI für Quantum Lattus Extended Online Storage auf Basis von Object Storage-Technologie.

Erste Schritte mit Object Storage

Der erweiterte Online-Speicher von Lattus basiert auf einem erprobten Object Storage-Ansatz, der RAID deutlich überlegen ist. Lattus lässt sich von 100 TB auf Hunderte Petabyte skalieren. Selbstheilungsfunktionen und die Verteilung der Speicherdaten über mehrere Systeme und Standorte schützen die Daten vor Ausfällen auf Komponenten- und Standortebene. Diese Verteilung gewährleistet gegenüber RAID eine deutlich größere Zuverlässigkeit und erlaubt einen ungleich schnelleren Zugriff auf Inhalte als bei Tape oder öffentlichen Clouds. Zudem lässt sich die Kapazität mit Lattus schnell und unterbrechungsfrei erweitern.

Bei MTI Film ist der erweiterte Online-Speicher von Lattus in den Workflow integriert, sodass StorNext Storage Manager Content automatisch und regelbasiert vom Online-Storage in den Object Storage verschiebt.

Das Plus an Kapazität und Funktionalität eröffnet neue Umsatzchancen

„Unseren Online-Speicher durch Lattus Object Storage zu erweitern und mit StorNext Storage Manager zu verwalten, erschien uns absolut einleuchtend“, so Stevens. „Wir sichern uns damit massive Speicherkapazitäten, die sich außerhalb unseres SAN befinden und uns dennoch einen extrem schnellen Dateizugriff über unser standardmäßiges StorNext-Dateisystem-Interface ermöglichen – teilweise mit 350 MB bis 370 MB pro Sekunde. Und das Beste: Wir können die Kapazität schnell und einfach für bestimmte Jobs aufstocken und die Kosten dafür direkt über das Projekt abrechnen. Es ist fast so, als hätten wir eine eigene private Cloud – nur mit viel schnellerem Zugriff.“

Da Lattus eine Erweiterung des bestehenden Online-Speichers von MTI darstellt, kann MTI bei der Entwicklung zusätzlicher Kundenservices auf alle APIs und Verwaltungstechniken von StorNext zurückgreifen und seinen Kunden auch den gewünschten Direktzugriff auf gespeicherte Dateien ermöglichen.

StorNext 5 – Upgrade auf Workflow-orientierte Storage-Plattform der nächsten Generation

Im Rahmen des Projekts führte MTI Film auch ein Upgrade auf die StorNext 5-Plattform der nächsten Generation durch und setzte dabei zwei redundante StorNext Metadaten-Appliances ein. StorNext 5 kann bis zu 5 Mrd. Dateien pro Volume archivieren und bietet eine bis zu 10-fach höhere Performance sowie eine optimierte langfristige Stabilität für große Volumes.

„Das Upgrade auf StorNext 5 hat uns einen beträchtlichen Performance-Schub beschert, besonders in den unteren Bereichen des Verzeichnisbaums“, so Stevens. „Jetzt erzielen wir im gesamten Datensatz dieselbe Geschwindigkeit. Wir haben die Umstellung über ein Wochenende vollzogen, und als die Teams am Montagmorgen ins Studio kamen, mussten sie nichts ändern – die neue Plattform ist für sämtliche Anwendungen transparent.“

Upgrade des Online-Speichers

Das Team von MTI wählte auch verschiedene andere Quantum Speicherlösungen, um weitere Workflow-Phasen zu optimieren. QXS-Storage mit SSD-basiertem Flash erzielt eine beispiellose Performance bei Workflows in voller 4K-Auflösung. Quantum lieferte zudem NetApp-Storage der E-Serie. Damit profitiert MTI von einem optimalem Preis-Leistungs-Verhältnis und extrem zuverlässigen RAID für den täglichen Betrieb. Quantum StorNext 5 mit StorNext Storage Manager sorgt dafür, dass der Content nahtlos durch sämtliche Stufen der Produktions-Pipeline fließt.

„Quantum StorNext und das damit verbundene mehrstufige Speichermanagement bewähren sich schon seit Jahren in M&E-Workflows“, sagt Jason Kranitz, VP of Sales bei Integrated Media Technologies (IMT). „Wir sind stolz darauf, an der Planung und Umsetzung dieses Projekts für MTI Film mitgewirkt zu haben, bei dem das gesamte Quantum Produktportfolio, darunter StorNext 5, mehrere Disk-Ebenen und Lattus Object Storage, implementiert wurden.“

Leistungsmerkmale

  • Sichere Speicherung für hochauflösende Workflows mit schnellem Content-Zugriff: Massiver erweiterter Online-Speicher mit Object Storage-Technologie bietet skalierbare Kapazität, reibungslosen Betrieb und eine höhere Zuverlässigkeit als RAID.
  • Hochperformante gemeinsame Workspace-Umgebung gewährleistet allen Anwendern schnellen Zugriff auf sämtliche Inhalte in beliebiger Auflösung – ohne Verzögerungen oder Wartezeiten.
  • Automatische Migration von Assets und Inhalten zwischen hochperformanter Online-Disk und erweitertem Online Object Storage sorgt für effiziente Workflows. Das Produktionsteam kann in allen Workflow-Phasen direkt auf den gesamten Content – unabhängig vom Speicherort – zugreifen.
  • Unmittelbare Kapazitätserweiterungen ermöglichen eine schnelle Skalierung des Systems für bestimmte Aufgaben sowie die projektspezifische Abrechnung der Speicherkapazitäten.
  • Durch die flexible Unterstützung mehrerer Plattformen und Protokolle können Workstations unter Windows, Linux und Mac in FC- und IP-Netzwerken eingesetzt werden.
  • StorNext Open Systems-Technologie und ein umfangreiches Partnernetz eröffnet Kunden eine breite Auswahl an marktführenden Toolsets und Entwicklern eine einfache Integration bei neuen Workflow-Anforderungen.

Über MTI Film

Seit seiner Gründung 1997 bietet MTI Film preisgekrönte Softwareanwendungen und Services für die Postproduktionsbranche mit einem besonderen Schwerpunkt auf Technologien für digitale Filmrestaurierung und Dailies-Verwaltung. MTI Film bietet die fortschrittlichsten, effizientesten und anwenderfreundlichsten Anwendungen am Markt, darunter die hauseigene CORTEX-Software mit Lösungen der nächsten Generation für den kompletten Dailies-Workflow sowie Tools zum Kopieren und Synchronisieren sowie für Coloring und Transcoding aller gängigen Medienformate. Die interne Serviceabteilung von MTI Film pflegt enge Beziehungen zu seinen Kunden, sodass diese von einer Entwicklungsexpertise profitieren, die neusten Trends und Anforderungen gerecht wird. Auf der langen Referenzliste des Unternehmens stehen bekannte Produktionen wie The Walking Dead, Major Crimes, The Closer, Rizzoli & Isles und Longmire.

Über IMT

Integrated Media Technologies, Inc. (IMT) ist ein Consulting-, Design- und Systemintegrationsunternehmen mit Niederlassungen in Los Angeles, im Silicon Valley und in Dallas, das auf Business Consulting und TCO-Modelle für Workflow-Lösungen auf Basis privater, hybrider und öffentlicher Clouds spezialisiert ist. IMT bietet verlässliche geschäftskritische Lösungen und Services rund um Medientechnologien, Storage, Asset-Management, HPC, Netzwerke und Rund-um-die-Uhr-Support.