Expedient
Wir sind so zufrieden mit der Leistung der Quantum Lösung, ihrem Wert aus preislicher Sicht sowie ihrer Funktionalität und Erweiterbarkeit, dass kein Grund besteht, zu einer anderen Lösung zu wechseln.
Alex Rodriguez
VP of System Engineering and Product Development,
Expedient Communications

Sofortige Skalierbarkeit mit Scalar-Libraries im Rechenzentrum

Rechenzentrumsbetreiber nutzt Scalar Tape Libraries, um den wachsenden Service-Anforderungen seiner Kunden gerecht zu werden

Als Rechenzentrumsbetreiber muss Expedient Communications flexibel sein und anspruchsvolle Service-Level-Agreements für eine Vielzahl an Kunden erfüllen können. Um einen durchgängig effizienten Betrieb zu gewährleisten, installierte das Unternehmen in allen Rechenzentren Scalar® i6000 Tape Libraries von Quantum. Das Resultat: Absolute Zuverlässigkeit und sofortige Skalierbarkeit.  

Wechselnde Anforderungen, inkonsistente Prozesse

Expedient Communications betreibt ein Netzwerk an Rechenzentren, die Hardware und Services für Tausende Kunden – vom Startup bis zum Fortune 500-Unternehmen – bereitstellen. Daher benötigt Expedient eine Speicherplattform, die den vielfältigen Serviceanforderungen seiner Kunden gerecht wird. Für manche Kunden ist ein Backup über Nacht ausreichend, während in anderen Umgebungen Daten alle halbe Stunde gesichert werden müssen.

Hinzu kommt, dass Expedient in den vergangenen zehn Jahren viele Rechenzentren übernommen hat, in denen oft unterschiedliche Hardware und Prozesse zum Einsatz kamen. Dies führte zu Ineffizienzen und zusätzlicher Komplexität.

„Für uns als Dienstleistungsunternehmen sind effiziente Prozesse extrem wichtig. Deshalb ist Konsistenz über all unsere Plattformen und Rechenzentren von entscheidender Bedeutung“, so Alex Rodriguez, Vice President für System Engineering und Produktentwicklung bei Expedient. „Wir beschlosssen, zur Kostensenkung und Verbesserung der Servicequalität unsere Technologie zu standardisieren.“

Da die Rechenzentren voneinander unabhängig operierten, hatte Expedient bereits viele Jahre Erfahrung mit Tape Library-Systemen unterschiedlicher Hersteller wie Quantum, StorageTek, Overland und Qualstar. Besonders hervorgetan hat sich Quantum. Expedient stellte daher in allen Rechenzentrum standardmäßig auf Scalar i6000 Tape Libraries um.

Vorteil: Bedarfsgerechte Skalierbarkeit

Die Scalar i6000 verwendet LTO-5-Bandlaufwerke, die bei bei einer Komprimierungsrate von 2:1 bis zu 3 TB Daten aufnehmen. Die Library skaliert von einem auf bis zu 96 Laufwerke und bietet Platz für 100 bis 5.376 Cartridges, um bis zu 16 PB an Daten zu speichern.

Ein weiterer Vorteil besteht für Rodriguez in Quantums Capacity-on-Demand-Skalierbarkeit, die bedeutet, dass er nicht mehr Kapazität kaufen muss, als tatsächlich benötigt wird.
So kann er etwa hundert Slots auf einmal hinzufügen, ohne extra
einen neuen Frame anschaffen zu müssen.

„Es kann immer passieren, dass eines Tages ein Kunde mit 50 oder 100 TB Daten zu uns kommt, damit wir diese für einen längeren Zeitraum für ihn sichern und vorhalten“, sagt Rodriguez. „Dann müssen wir innerhalb weniger Tage, manchmal sogar Stunden, reagieren, um den Auftrag zu erhalten.“

Für Rodriguez tragen die Scalar Tape Libraries auch dazu bei, sich im Wettbewerb besser zu positionieren.

„Unser größter Konkurrent ist das In-Sourcing“, sagt er. „Wir müssen sicherstellen, dass wir unseren Kunden einen Service anbieten, der im Vergleich zu internen Lösungen weniger kostet, einfacher in der Nutzung ist, sich leichter skalieren lässt und eine bessere Verfügbarkeit gewährleistet. Nur so erhalten unsere Kunden einen echten Mehrwert durch unsere Dienste.“

Mit den Scalar Tape Libraries kann Expedient zuverlässige, sichere Backup-Services unter den kundenspezifischen Service-Level-Agreements anbieten.

„Wir sind so zufrieden mit der Leistung der Quantum Lösung, ihrem Wert aus preislicher Sicht sowie ihrer Funktionalität und Erweiterbarkeit, dass kein Grund besteht, zu einer anderen Lösung zu wechseln“, so Rodriguez.

Verwendete Produkte

Leistungsmerkmale

  • Sofortige Skalierbarkeit bei wachsendem Kapazitätsbedarf auf Kundenseite
  • Konkurrenzlose Erfüllung stringenter Service-Level-Agreements
  • Zuverlässiges und sicheres Backup für unterschiedlichste Kundenanforderungen
  • Flexibilität und Mehrwert für viele Data Center-Standorte

Expedient Communications

Expedient ist Teil eines Netzwerks aus acht US-weit vertretenen Rechenzentren und Anbieter von Managed Services wie Virtualisierung, Cloud Computing, Remote-Backups, Geräteverwaltung, Storage Area Networks u. v. m. Auf der Grundlage dieser bewährten Services sowie zuverlässiger, redundanter SSAE 16-kompatibler Rechenzentren stellt Expedient Colocation-, Netzwerk- und Managed Services für Kunden aus Industrie und Handel, dem Bildungswesen und dem öffentlichen Sektor bereit.