ACRI-ST
Wir wussten, dass wir mit StorNext nicht nur unseren unmittelbaren Speicherbedarf für 400 TB Satellitendaten decken, sondern uns gleichzeitig auch die Option auf eine Erweiterung bis auf mehrere Petabyte in den kommenden zehn Jahren offenhalten können.

 

– Gilbert Barrot
CIO, ACRI-ST

ACRI-ST trägt mit Satellitendaten und StorNext zu einem besseren Verständnis der Erde bei

ACRI-ST kooperiert bei der Archivierung und Verarbeitung wertvoller Satellitendaten seit über 25 Jahren mit der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und anderen Organisationen. Um die wachsenden Datenmengen weiterhin stemmen zu können und den Wissenschaftlern zu schnelleren Erkenntnissen zu verhelfen, benötigte ACRI-ST eine neue Speicherlösung.

Wegbereitende Forschungsprojekte

Wissenschaftler, Universitäten, Behörden und andere Organisationen in aller Welt stützen sich auf Daten, die ACRI-ST seit über 20 Jahren für die unterschiedlichsten Disziplinen sammelt. „Meereskundler, die sich mit der globalen Erwärmung beschäftigen, möchten vielleicht Veränderungen der Chlorophyllkonzentration verfolgen und den Salzgehalt im Mittelmeer messen oder den steigenden Ozongehalt in der Atmosphäre auswerten, um die Geschwindigkeit des Klimawandels zu berechnen“, so Barrot. „Die über mehrere Jahre erfassten Satellitendaten helfen dabei, Muster und Trends zu erkennen und ein besseres Verständnis von unserer Erde zu gewinnen.“

ACRI-ST bietet Zugang zu einem riesigen Datenarchiv und bereitet Daten auf Wunsch auch auf. Zur Beschleunigung der eigenen Projekte können die Wissenschaftler ACRI-ST beispielsweise mit der Berechnung der durchschnittlichen Chlorophyllkonzentrationen nach Monaten beauftragen, anstatt Zehntausende Satellitenaufnahmen des Ozeans selbst analysieren zu müssen.

Intelligenter Multi-Tier-Storage für ein Datenwachstum in PB-Dimensionen

Im Vorfeld der Inbetriebnahme eines neuen ESA-Satelliten führte ACRI-ST eine neue Speicherumgebung ein, die auf Kapazitäten von mehreren PB ausgelegt ist. „Jede neue Satellitengeneration erfasst mehr Daten als ihr Vorgänger“, berichtet Barrot. „Wir suchten nach einer Lösung, die unsere unmittelbaren Anforderungen erfüllt und sich auch mittel- und längerfristig kostengünstig skalieren lässt.“

Gleichzeitig musste ACRI-ST sicherstellen, dass alle Daten problemlos für die internen und externen Wissenschaftler verfügbar sind. „Die Daten bringen nur dann etwas, wenn sie von den Forschern auch genutzt werden können“, so Barrot. „Unsere Aufgabe ist es, dafür zu sorgen, dass die erforderlichen Daten zum benötigten Zeitpunkt abgerufen werden können.“

StorNext für Geschwindigkeit, Skalierbarkeit und Kompatibilität

Das Team von ACRI-ST entschied sich für Quantum StorNext, eine Multi-Tier-Speicherlösung, die die Archivierung der Satellitendaten, den Datenzugriff für externe Forscher und die internen Workflows für die Mehrwertdienste des Unternehmens unterstützt. Die mehrstufige StorNext-Umgebung bietet das perfekte Verhältnis aus Skalierbarkeit und schnellem Zugriff. „Der Einsatz von Tape und Disk in einer einzigen Umgebung sichert uns die Vorteile beider Speichermethoden“, führt Barrot aus. „So können wir aktuell benötigte Daten in einem sofort verfügbaren Disk-Cache vorhalten und den Großteil des Archivs auf kostengünstigeren Tapes verwalten.“

Da StorNext ein breites Spektrum an Betriebssystemen unterstützt, können die Forscher von ACRI-ST Daten flexibel abrufen und analysieren, ohne dafür erst ihre Systeme umrüsten oder neue Software installieren zu müssen. „Mit StorNext sind Forscher bei der Datenbearbeitung unabhängig vom jeweils verwendeten Server“, ergänzt Barrot.

Ein intelligentes Archiv zur Sicherung kritischer Satellitendaten

Intelligente, regelbasierte Tiering-Funktionen optimieren die Sicherheit der Satellitendaten. „Sollten uns die Rohdaten abhanden kommen, sind sie unwiederbringlich verloren“, so Barrot. „Das regelbasierte Tiering von StorNext ermöglicht es uns, mehrere Kopien der unersetzbaren Daten anzulegen.“

ACRI-ST speichert auch die von den internen Wissenschaftlern generierten Daten. „StorNext liefert uns ausreichende Kapazitäten, um die verarbeiteten Daten im System vorzuhalten, sodass sie jederzeit schnell verfügbar sind.“

Durch die robuste Zuverlässigkeit des Systems ist sichergestellt, dass die Forscher bei Bedarf umgehend auf die Daten zugreifen können. „Die StorNext-Lösung hat sich rundum bewährt“, so Barrot. „Wir hatten bislang keinerlei Wartungsaufwand und nur ganz wenige Probleme, bei denen wir auf Unterstützung durch Quantum angewiesen waren.“

Self-Service-Zugriff auf die Daten im ACRI-ST-Archiv

Die internen Forscher von ACRI-ST benötigen oft riesige Mengen an Bildmaterial, erwarten dabei aber unabhängig vom Volumen einen raschen Datenzugriff. Das StorNext File System beschleunigt den Abruf der Archivdaten, indem es für die gesamte mehrstufige Umgebung einen einzelnen Namensraum verwendet.

„Bei anderen Tape-basierten Speicherlösungen dauert es teilweise mehrere Tage, bis die IT-Mitarbeiter erforderliche Daten lokalisiert, ein Tape zurückgeholt und den Forschern die gewünschten Daten übermittelt haben“, erklärt Barrot. „Die StorNext-Lösung bietet dagegen Self-Service. So können unsere internen Wissenschaftler eigenständig auf die benötigten Dateien zugreifen – selbst dann, wenn sie auf Tape gespeichert sind. Unsere Forscher sind absolut begeistert von der schnellen Verfügbarkeit .“

Zukunftssichere Skalierbarkeit und Flexibilität

Ein zentrales Entscheidungskriterium war für ACRI-ST von Beginn an die Erweiterbarkeit der StorNext-Lösung. „Wir wussten, dass wir mit StorNext nicht nur unseren unmittelbaren Speicherbedarf für 400 TB Satellitendaten decken, sondern uns gleichzeitig auch die Option auf eine Erweiterung bis auf mehrere Petabyte in den kommenden zehn Jahren offenhalten können“, erläutert Barrot. „Wir können unkompliziert und günstig Disk-Kapazität und Bandlaufwerke hinzufügen und kommen weiterhin mit wenig Stellfläche im Rechenzentrum aus.“

Leistungsmerkmale

  • Archiviert unersetzbare Satellitendaten mit intelligentem, regelbasierten Tiering
  • Skaliert bis auf mehrere Petabyte bei gleichbleibender Stellfläche im Rechenzentrum
  • Beschleunigt wissenschaftliche Workflows durch schnellen Datenzugriff
  • Bietet schnellen Self-Service-Datenzugriff mit einem einzelnen Namensraum für alle Speicherebenen
  • Unterstützt alle gängigen Betriebssysteme und wird damit einer breiten Anwenderbasis gerecht

Über ACRI-ST

ACRI-ST ist auf die Fernerkundung und Modellierung physikalischer und umweltspezifischer Phänomene spezialisiert. Das Unternehmen bietet Lösungen rund um Satellitenmissionen, darunter Simulationen und Prototyping für Umweltprognosen, unterstützt mit seinen Diensten die Entscheidungsfindung in staatlichen Organisationen ebenso wie in kommunalen Behörden und betreibt mehrere Zentren für Umweltdaten.